*****Kempinski Hotel Ishtar

 

 

WELLNESSOASE TOTES MEER… ein eindrucksvoller Ort, 420 Meter unter dem Meeresspiegel. Der tiefste begehbare Punkt der Erde hat einen einzigartigen Reiz. Schon Königin Kleopatra badete in dem salz- und mineralreichen Wasser des Toten Meeres, dessen heilende Wirkung Wohlbefinden verspricht.

Moses und König David, die Perser, Griechen, Römer und die Kreuzritter – alle hinterliessen ihre Spuren in Jordanien. Die berühmteste führt nach Petra in die rosarote Felsenstadt der Nabatäer. Jordanien fesselt aber auch mit natürlichem Charme. Mit der Wüste und den imposanten Schluchten des Wadi Rum, mit der immergrünen Landschaft des Jordan-Tals, den farbenfrohen Korallengärten im Azur des Roten Meeres und dem Flimmern des Toten Meeres, das von jeher als magischer Ort galt. Seit der Antike kommen Menschen hierher, um Körper und Geist durch die therapeutische Qualität von Wasser und Luft zu beleben. Ein paar Tage am Toten Meer sind perfekt, um die zahlreichen eindrucksvollen Erlebnisse unserer Jordanienreise Revue passieren zu lassen. Inspiriert von der Schönheit und Magie dieses Ortes, an einmaliger Aussichtslage thront das exklusive *****Kempinski Hotel Ishtar über dem Toten Meer. Die Architektur des aus gelbem Sandstein der Region erbauten Resorts ist ein Tribut an die Hängenden Gärten von Babylon. Traumhaft schön ist die weitläufige, üppig grüne Gartenanlage mit Lagunen, Wasserfällen, Palmen und alten, knorrigen Olivenbäumen aus dem Jordantal.

Acht Süsswasser-Swimmingpools sorgen für Erfrischung und laden zum Sonnenbaden und Relaxen ein. Der grösste Pool des Hotels ist freilich das direkt an das Resort angrenzende Tote Meer mit seinem hoch konzentrierten Salzwasser und heilenden Schlamm. Das Meer erreichen wir über in den Felsen geschlagene Treppen und Holzstege. Aufgrund des in den letzten Jahren stark gesunkenen Wasserspiegels liegt der Strand ein paar Meter oberhalb des Meeres. Die 345 Zimmer und Suiten des Kempinski Ishtar verteilen sich auf verschiedene Gebäude. Das Haupthaus liegt im oberen Bereich der Anlage und verfügt über rund 200 Zimmer. Hier befindet sich auch die grosszügige, lichtdurchflutete Lobby, zwei Bars und das asiatische The Codes Restaurant. Die Gebäude des 2006 eröffneten Ishtar Village sind im unteren Bereich des Gartens verstreut. Der puristische Stil des Resorts setzt sich auch bei der modernen Einrichtung der Zimmer fort, die aber gekonnt mit stilvollen arabischen Elementen ergänzt wurden. Alle Zimmer und Suiten verfügen über einen Patio oder einen Balkon mit prächtigem Blick auf das Tote Meer – ein idealer Ort, um die dramatische Szenerie der berühmten Sonnenuntergänge am Toten Meer zu erleben.

Geniessen Sie den gesamten Artikel in der aktuellen Ausgabe.